Holzkohlegrill

Holzkohlegrills liefern auf Ihrer BBQ-Party den einzigartigen und unverwechselbaren Geschmack. Der Holzkohlegrill ist der beliebte Klassiker in jedem Garten und sorgt immer wieder für ein besonderes Grilliererlebnis mit Freunden und Familie. Die traditionelle Variante des Grillierens liefert durch das rauchige Aroma einen authentischen Geschmack für Ihr Grillfleisch, Fisch und Gemüse. Wählen Sie jetzt online aus unserem Angebot an Holzkohlegrills aller Grössen und Marken Ihr Modell - stets zum besten Preis!

>> Hier entlang zu unserem online Holzkohlegrill-Ratgeber.

Ratgeber: Holzkohlegrill

Was ist ein Holzkohlegrill?

Ein Holzkohlegrill ist die traditionellste Art des Grillierens. Durch Holzkohle wird über offenem Feuer das Grilliergut traditionell zubereitet.
Bis der Holzkohlegrill richtig auf Touren kommt, kann es zwischen 30 und 60 Minuten dauern. Diese Vorlaufzeit können Sie mit passendem Zubehör, nämlich einem Anzündkamin, halbieren. Der geübte Schweizer Grillierer weiss aber, dass die Holzkohle nicht auf ihn wartet, sondern in Windeseile verglüht. Hat der Grill also die richtige Temperatur erreicht, darf keine Zeit verloren werden. 
Nachdem man fertig grilliert hat, glühen die Kohlen noch und die Temperatur von Grill und Grillfläche bleibt einige Zeit stabil. Idealweise lassen Sie Ihren Holzkohlegrill über Nacht im Garten stehen und entsorgen die Asche am nächsten Tag.

Erfahren Sie in unserem Online Ratgeber alles zu Holzkohlegrills.

Die Vor- und Nachteile eines Holzkohlegrills

Napoleon Holzkohlegrill

Vorzüge eines Holzkohlegrills 
  • charakteristischer rauchiger Geschmack des Grilliergutes
  • unabhängig von Gas und Strom
  • klassisches direktes Grillieren ist einfach möglich
  • sehr viele Modelle zur Auswahl
  • kostengünstiges Grillieren
  • geeignet für Park und Garten

Zu bedenken: 

  • Grillieren mit einem Holzkohlegrill benötigt eine Vorlaufzeit
  • offenes Feuer muss immer unter Beobachtung stehen
  • stärkere Rauchentwicklung
  • längere Abkühlzeit 

Die richtige Benutzung eines Holzkohlegrills

Der Holzkohlegrill ist einfach zu bedienen. Alle Modelle müssen befeuert werden und stabil stehen. Bei Modellen mit offenem Feuer ist drauf zu achten, das keine brennbaren Materialien in der Nähe sind. Das Grilliergut wird, nachdem die richtige Temperatur erreicht ist, auf einer Grillfläche über der offenen Flamme gegart. Nach dem Grillieren müssen der Grill, der Grillrost und die Asche abkühlen, bevor alles gereinigt werden kann. 

Der Aufbau eines Holzkohlegrills

Für jeden Geschmack gibt es den passenden Holzkohlegrill. Es gibt viele verschiedene Formen zwischen denen Sie wählen können - im Grunde sind jedoch alle gleich aufgebaut. Zum Beispiel gibt es:

  • Grills aus Edelstahl
  • Kugelgrill
  • Dreibeingrills
  • Camping-Grills
  • Rundgrills

Jedes dieser Geräte hat fast die gleichen Komponenten. Gehäuse, Grillrost bzw. Grillfläche, die Kohleebene, ein Ascheauffangbehälter und eine Warmhaltefläche gehören zur Grundausstattung. Extras können ein Windschutz, ein Deckel, ein Thermostat oder ein Untergestell sein.

Wie funktioniert ein Holzkohlegrill?

Schichten Sie die Holzkohle zu einem Haufen auf. Die Grösse des Haufens ist dabei ein oft diskutiertes Thema. Kleinere Haufen glühen leichter durch, grössere müssen weniger mit neuer Kohle gefüttert werden. Fakt ist, dass der Kohlehaufen mit Grillanzünder durchsetzt werden muss. Zum Anzünden eignet sich am besten ein Stabfeuerzeug, um Verletzungen zu verhindern.
Achtung: Spiritus ist trotz weitverbreiteter Überzeugung kein Grillieranzünder und trübt das Geschmackserlebnis.

Erscheint der Kohlehaufen in hellem Schein, muss er solange brennen, bis der ganze Grillanzünder verbraucht ist. An der weissen Ascheschicht erkennen Sie, ob die Kohle bereit ist für den nächsten Schritt. Jetzt ist nämlich der Moment gekommen, wo die Glut Sauerstoff braucht, um nicht zu verlöschen. Idealerweise haben Sie einen Handblasebalg zur Hand. Pusten oder mit einer Zeitschrift wedeln hilft aber auch. Verfügt Ihr Grill über Luftöffnungen im Boden können Sie sich entspannt zurücklehnen und der Kamineffekt sorgt für die nötige Luftzufuhr.
Gelangt zu wenig Luft an die Glut erhöht sich die Rauchentwicklung. Ist die Luftzufuhr zu stark, besteht die Gefahr, dass Asche und Glut aus dem Grill geblasen werden. 

Wie lange muss der Holzkohlegrill vorheizen? 

Die richtige Temperatur im Grill ist erreicht, wenn alle Kohlen glühen, aber nicht brennen. Haben die Kohlen eine weisse Oberfläche, glühen sie auch. Dann kann das Grilliergut auf den Holzkohlegrill gelegt werden. Wichtig ist jedoch weiterhin eine konstante Luftzufuhr.

Indirektes & direktes Grillieren mit einem Holzkohlegrill

Grillgut vom Holzkohlegrill
Beim direkten Grillieren wird das Grilliergut direkt über der Flamme zubereitet. Dadurch wird es schneller gar und bleibt saftig. Typisch für diese Grillierart sind die Krustenbildung und der intensivere Geschmack. 
Dabei muss aber darauf geachtet werden, dass das Griliergut auf dem Grillrost regelmässig gewendet wird, da ansonsten zu viel Fett auf die Holzkohle tropft und es zu einer verstärkten Rauchentwicklung kommt.
Direktes Grillieren eignet sich sehr gut für Filets, Hamburger, sowie Hähnchenbrust und Fischs oder Gemüse.

Beim indirekten Grillieren liegt das Grilliergut nicht direkt über den glühenden Kohlen. Diese werden so angeordnet, dass sie nur unter einem Teil des Grillierrostes liegen. Hier empfiehlt sich der Einsatz einer Auffangschale für Flüssigkeit, die direkt unter den Grillrost gestellt wird. Meist verwendet man hierfür einen Kugelgrill, zum Beispiel von Weber, da ein Kugelgrill geschlossen werden kann und sich so die Hitze effektiv verteilen. Indirektes Grillieren Hitze eignet sich besonders für grössere und dickere Stücke Fleisch oder ganze Hähnchen und Rippen. 

Den Holzkohlegrill richtig reinigen

Die Verarbeitung von hochwertigen Materialien, wie beispielsweise Edelstahl, sorgt dafür, dass Sie Ihren Grill spielend leicht reinigen können. Die Reinigung eines Holzkohlegrills unterscheidet sich nicht wesentlich zum Beispiel von der eines Gasgrills. Das wichtigste Utensil für die Reinigung nach dem BBQ ist das passende Zubehör: eine Messingbürste, ein Stahlwollekissen, ein mildes Spülmittel sowie einen Schwamm oder ein Schwammtuch.
Reinigen Sie damit den Rost. Lose Reste können, nachdem die Kohle erloschen ist, mit einer Messingbürste entfernt werden. Zudem können Sie den Grillrost mit einem Stahlwollekissen säubern, dass Sie mit wenig Druck auf dem Grillrost verwenden, um hartnäckigeren Schmutz zu beseitigen. Spülen Sie abschliessend alles klar ab und reiben Sie den Holzkohlegrill trocken.

Kalte Asche sollte aus dem Kessel entfernt werden, damit keine Probleme bei der Luftzirkulation in Ihrem Holzkohlegrill entstehen.

Um Ihren Holzkohlegrill auf Hochglanz zu bringen, nutzen Sie stets warme Seifenlauge und einen Schwamm oder Spültuch für die Reinigung.

Hier entlang zum richtigen Grillzubehör für Ihren Holzkohlegrill: Wir haben hochwertige Holzkohle von Premium Anbietern sowie praktisches Zubehör wie Grillzangen oder Grillthermometer in unserem Online Angebot zu besten Preisen und mit kostenloser Lieferung ab einem Bestellwert von 100 CHF. Vergleichen Sie selbst!

Der richtige Holzkohlegrill

Bevor Sie einen Holzkohlegrill kaufen, sollten Sie sich Gedanken über verschiedene Aspekte machen:
  • Einsatzort: Wo soll Ihr Holzkohlegrill eingesetzt werden? Auf einem Balkon oder im Garten? Hierfür stehen unzählige Modelle bereit. So gibt beispielsweise schon relativ kleine Holzkohlegrills, die Sie auch auf einem Balkon einsetzen können. Diese speziellen Grills haben eine sehr geringe Rauchentwicklung und stören auch nicht Ihre Nachbarn.  Im Garten oder beim Campen? Für den Garten gibt es stabile Grills und fürs Camping gibt es mobile Grills. Entscheiden Sie sich für ein passendes Modell.
  • Grillfläche: Die Grösse der Grillfläche ist ebenfalls ein wichtiges Kaufkriterium. Überlegen Sie sich für wie viele Leute Sie regelmässig den Grill einsetzen möchten und wählen Sie einen Holzkohlegrill mit einer entsprechend grossen Grillfläche bzw. Grillrost.

Empfohlene Hersteller für Holzkohlegrills sind:


Die beliebtesten Weber Holzkohlegrill Modelle sind: Weber Master Touch, Weber Performer GBS, Weber Smokey Mountain Cooker und der Original Kettle.

Entdecken Sie im Online-Shop von Grilljack eine grosse Auswahl an hochwertigen Holzkohlegrills und dem passenden Grillzubehör zum besten Preis! Ab einem Bestellwert von 100 CHF erfolgt die Lieferung übrigens gratis! Bestellen Sie jetzt Ihren Holzkohlegrill online oder kommen Sie in unserer Filiale in Uster vorbei. Entdecken Sie online auch andere Grills, zum Beispiel den Gasgrill oder den Elektrogrill und unsere beliebten Grillmarken, wie Weber Grill oder Napoleon, vergleichen Sie die verschiedenen Modelle und finden Sie das für Sie passende Gerät.

Wer sich einen neuen Grill zulegen möchte, stellt sich unweigerlich die Frage, welches Grillsystem für ihn geeignet ist. Elektrogrill, Holzkohlengrill, Gasgrill oder doch der Keramikgrill? Die Auswahl ist gross. Der Holzkohlengrill gehört zu den Bekanntesten. Obwohl das Grillen etwas länger dauert, ist der Geschmack, den das Grillgut durch die Kohle annimmt, unverwechselbar. Wenn du dich für einen Holzkohlengrill entscheidest, solltest du auf das Material und die Funktionen achten.Ein Grill aus Edelstahl ist immer eine gute Wahl. Er hält lange und ist rostfrei, um nur zwei der Vorteile zu nennen. Auch in Sachen Funktionalität haben heutige Holzkohlengrills einiges zu bieten. Es ist zum Beispiel nicht mehr notwendig einen Blasebalg zu benutzen, wenn der Holzkohlengrill über einen Kaminzugeffekt verfügt.Beim Neukauf eines Holzkohlengrills sollte auch über neues Zubehör nachgedacht werden. Grillanzünder und ein Grillrost sind ein Must-have. Deckel- und Besteckhalter sind gute Beispiele dafür, dass man auch beim Grillen nicht auf Komfort verzichten muss.

Trusted Shops Kundenbewertungen für : / 5.00 von Bewertungen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten