Weber Zubehör

Weber Grillreingung

Echte Grillfans grillieren nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter. Insbesondere in der warmen Jahreszeit ist der Grill oft pausenlos im Einsatz und bringt die schmackhaftesten Speisen hervor. Grills sind von einfachen Ausführungen bis hin zu hochwertigen Geräten für dementsprechend höhere Anschaffungskosten erhältlich. Für dauerhaft gute Grillergebnisse und eine lange Lebensdauer des Grills ist es notwendig, diesen in regelmässigen Abständen zu reinigen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um ein preiswertes oder ein hochwertiges Gerät handelt. Insbesondere Fett kann sich schnell festsetzen. Es frisst sich in das Material und kann dieses nachhaltig beschädigen. Von daher bedarf jeder Grill einer guten Pflege ? von innen wie auch von aussen.

>> Hier entlang zu unserem Ratgeber: Grillreinigen - So geht es richtig

Ratgeber: Grillreinigung

Sie haben sich für einen hochwertiges Produkt entschieden. Damit Ihr Grill möglichst lange erhalten bleibt, möchten wir Ihnen einige Tipps zur Reinigung und Pflege geben.

In diesem Ratgeber wollen wir Sie darauf hinweisen, wie Sie auf einfache Art und Weise Ihr Grill und Ihr Zubehör reinigen und pflegen können. 

Damit Ihr Grill von Anfang an nicht stark verschmutzt, helfen auch einige Tipps, die Sie direkt beim Grillen beachten können.

Allgemeine Tipps

Was ist nach dem Kauf zu beachten?

Beachten Sie in jedem Fall die beiliegende Bedienungs- und Aufbauanleitung. Insbesondere sollten Sie vor
dem ersten Grillen Ihren Grill für ca. 25 - 30 Minuten auf hoher Stufe betreiben und ausdünsten lassen. Nach dem einbrennen auf hoher Stufe ist Ihr Grill einsatzbereit. Damit Ihr Grill gut vor Umwelteinflüssen geschützt ist, sollten Sie diesen beim Nichtgebrauch immer mit der passenden Abdeckhaube abdecken. Sie können Ihren Grill das ganze Jahr draussen aufbewahren. Wir empfehlen, dazu die Abdeckhaube zu verwenden und bei längerer Nichtbenutzung den Grill an eine wettergeschützte Seite des Hauses zu stellen. Somit haben Sie auch im Winter schnellen Zugriff, um spontan grillen zu können.

Auf was sollte generell geachtet werden?

Damit Sie immer hygienisch und einwandfrei grillen können, sollten Sie Ihren Grill für einige Minuten mit geschlossenem Deckel auf hoher Stufe vorheizen.

Verschmutzung bei der Indirekten Grillmethode

Mit der indirekten Grillmethode, im Besonderen bei Holzkohlegrills, können Sie Ihren Grill weitgehend vor Verschmutzungen bewahren. Stellen Sie hierzu eine grosse Alutropfschale mittig unterhalb des Grillgutes auf den Holzkohlerost. Das herabtropfende Fett und die Bratensäfte werden dann aufgefangen und könne leichter entsorgt werden. Etwas Wasser in der Fettauffangschale vermeidet unangenehme Rauchentwicklung.

Regelmässige Kontrolle

Von Zeit zu Zeit sammeln sich je nach Grillgewohnheit verbrannte Reste und Fett an. Besonders dann, wenn etwas zwischen dem Grillrost durchfällt und an der Grillkammer haftet oder es sammelt sich im Fettauffangtrichter und der Fettauffangschale an. Diese Teile müssen regelmässig auf Verschmutzung kontrolliert und gegeben falls gereinigt werden. Grobe, anhaftende Reste können mit einem Holz- oder Pastikspachtel leicht gereinigt werden. Je nach Grillhäufigkeit und Grillgewohnheit sollten Deckel, Grillkammer, Fettauffangtrichter und Auffangschale mit heissem Wasser, fettlösendem Reinigungsmittel wie z.B. dem Weber Grill-Reiniger und einer handelsüblichen Spülbürste oder einem rauen Schwamm gereinigt werden.

Reinigung und Pflege von Gasgrills

Grillroste
Entfernen Sie nach dem Grillen zunächst alle groben Reste mit einem Küchenpapier. Heizen Sie den Grill auf höchster Stufe auf und schliessen Sie den Deckel. Warten Sie 10-15 Minuten, bis alle Reste verbrannt sind und bürsten Sie den heissen Grillrost mit einer Edelstahlbürste ab. Ist Ihr Grill sehr stark Verschmutzt, wiederholen Sie den Vorgang. Benutzen Sie auf keinen Fall eine gewöhnliche Stahlbürste, damit wir die Oberfläche des Grillrostes zerstört.

Deckel
Auf der Innenseite des Deckels haftet mit der Zeit Fettdunst an. Dieser lässt sich an dem noch warmen Deckel am leichtesten mit einem Grillreiniger, heissem Wasser und einem rauen Schwamm reinigen.

Blättert die Farbe an der Innenseite des Deckels ab?
Die Weber Gasgrills der Serie "Spirit, Genesis und Summit" sind emailliert oder aus Edelstahl. Es ist keine Farbe oder Beschichtung. Meistens handelt es sich hierbei um anhaftende Fettreste, die mit der Zeit verbrennen (karbonisiertes Fett). Die Reste können Sie jedoch wieder durch Einweichen und Reinigen mit fettlösenden Mitteln und heissem Wasser entfernen. 

Hohe Hitze
Insbesondere Grillroste und Flavorizer Bars Aromaschienen sind hohen thermischen Belastungen ausgesetzt. Fett und andere herantropfende Flüssigkeiten brennen sich bei hohen Temperaturen in emaillierte oder aus Edelstahlflächen ein. Oberflächige Korrosion entsteht durch unmittelbare Hitzeeinwirkung und ist kein Qualitätsmangel. Es handelt sich hierbei um normale Gebrauchsspuren.

Reinigung und Pflege von Gusseiserne Grillroste

Gusseiserne Grillroste
Die gusseisernen Rost sind emailliert, also auch Oberflächenbeschichtet. Dennoch kann das Gusseisen Öl und Fett aufnehmen und dieses auch durch Ausbrennen des Grillrostes wieder aufgeben. Nach dem Ausbrennen wird der gusseiserne Grillrost hellgrau. Das führt beim nächsten Grillvorgang zu anhaftendem Grillgut. Tragen Sie deshalb mit einem Küchentuch wieder etwas Öl direkt nach der Reinigung auf den noch warmen Grillrost auf. Achtung: Schalten Sie vorher unbedingt die Brenner aus.

Korrosion bei Gusseiserne Rosten
Gusseiserne Roste sind an der Oberfläche produktbedingt sehr rau. Auf die gusseisernen Roste sind generell mit einer Schicht aus Emaille versehen. Dennoch kann es bei diesen Rosten zu oberflächlicher Korrosion kommen. Dies ist kein Qualitätsmangel. Wie bereits im Ratgeber beschrieben, kann Fett aber auch Feuchtigkeit vom Rost aufgenommen und wieder abgegeben werden. Diese (korrodierten) Stellen sind jedoch durch Ausbrennen und Reinigen mit einer Reinigungsbüste und anschliessendem Aufbringen von Öl oder Pflanzenfett wieder zu entfernen.

Reinigungsbürste

Die Weber Reinigungsbürsten
Sie können für alle Weber Grillroste eine Weber Edelstahl Reinigungsbürste benutzen. Verwenden Sie auf keinen Fall normale Stahlbürsten. Diese sind zu hart und könne die Oberfläche zerstören.

Reinigung und Pflege von Holzkohlegrills

Im Kessel und im Deckel sammeln sich mit der Zeit Fettdunst und auch Fettspritzer an. Um grösseren Reinigungsaufwand zu vermeiden, sollten Kessel und Deckel mit fettlösendem Reinigungsmittel, einem rauen Schwamm und heissem Wasser gereinigt werden. Tipp: Stellen Sie einen Eimer oder eine Schüssel unterhalb des Kessels auf. Darin kann das verschmutzte Spülwasser aufgefangen und leicht entsorgt werden.

Durch die indirekte Grillmethode mit mittig eingesetzter Fettauffangschale kann die Verunreinigung stark reduziert werden. Auch 50/50 Methode und eingesetzter Fettauffangschale kann herabtropfendes Fett leicht aufgefangen und entsorgt werden. 

Der Grillrost kann mit der Restglutausgebrannt werden. Sollte nicht mehr genügend Hitze zur Verfügung stehen, kann dies beim nächsten Grillvorgang mit einer neuen Glut nachgeholt werden. Dazu den Grillrost mit geschlossenem Deckel aufheizen und mit einer Reinigungsbürste abbürsten. Die Weber Reinigungsbürste für Holzkohlegrills hat an den Spitze einen Schaber, mit dem Sie grobe, anhaftende Rest leicht entfernen können. Am leichtesten ist es, den Grillrost zu reinigen, wenn dieser noch warm ist. Je länger mit der Reinigung gewartet wird, desto aufwändiger wird der Vorgang.

Reinigung und Pflege von Elektrogrill

Hinweis: Ziehen Sie unbedingt vor der Reinigung der Grillkammer das Netzkabel aus der Steckdose heraus. Stecker, Kabel, Temperaturregler und Heizelement dürfen niemals unter fliessendem Wasser oder in Spülbecken unter Wasser gereinigt werden!

Der Elektrogrill verfügt über ein leistungsstarkes Heizelement, welches auf grosser Stufe rotglühend wird. Herabtropfendes Fett und Bratensäfte werden bedingt durch die hohe Hitze abgestossen. Das Heizelement bleibt somit weitgehend sauber. Sofern auf kleiner Stufe gegrillt wurde, kann danach das Heizelement auf der grossen Stufe ausgebrannt werden. Das Heizelement besteht aus einem Material mit sehr glatter Oberfläche. Alternativ können Sie mit einem Schwamm, wenig heissem Wasser und einem handelsüblichen Spülmittel das Heizelement reinigen. Ziehen Sie unbedingt das Netzkabel zuvor aus der Steckdose. Tauchen Sie das Heizelement niemals unter Wasser! Verwenden Sie zum Reinigen des Heizelements keinen Backofenreiniger oder Küchenreiniger mit Scheueranteil oder andere aggressiven Bestandteile wie Säure oder Lösungsmittel.

Nach dem Aufheizen des Grills mit geschlossen Deckel kann auch der Grillrost mit der dreiseitigen Weber Reinigungsbürste gesäubert werden. Für eine intensive Reinigung können Sie die Grillroste mit heissem Wasser, fettlöslichem Reinigungsmittel und einem rauen Schwamm reinigen. Für eine intensive Reinigung der Innenseite der Grillkammer können Sie das Regelelement an der Seite herausziehen und danach zwei Schrauben für die Entnahme des Heizelements lösen. Entfernen Sie die Halteklammer und schon kann die Grillkammer komplett und frei zugänglich gereinigt werden. Bitte hierzu unbedingt die dem Grill beiliegende Bedienungsanleitung beachten! Grobe Verschmutzungen können Sie einfach mit einem Küchenwender oder einem Spatel aus Holz oder Plastik entfernen.


Tipps zur Reinigung Ihres Grills



* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten