Zubehör

Giesser

Giesser ist einer der weltweit führenden Herstellern von Qualitätsmessern und deren Zubehör, Made in Germany. Das Traditionsunternehmen fertigt täglich mehrere tausend Profimesser an. Das vielfältige Produktportfolio umfasst mehr als 2500 geschmiedet oder gestanzte hochwertige Edelstahl Messer und Zubehör für die Gastronomie und die verarbeitende Lebensmittel Industrie. Die Produkte von Giesser zeichnen sich durch erstklassige Materialen und beste Verarbeitung aus. Besonders profitiert die PremiumCut-Serie, denn Sie vereint Jahrzehnte lange Erfahrung in der Messerserie von Giesser. Diese überzeugt besonders durch Ihre Qualität, Schärfe und das einzigartige Design.

Ratgeber: Reinigung und Aufbewahrung

Wie hast du möglichst lange etwas von deinem GIESSER-Messern? Wir geben Tipps zur richtigen Messerpflege.

Die Messer mit Kunststoffgriff sind grundsätzlich für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet.

Allerdings empfiehlt sich die Reinigung von Hand, um Fleckenbildung und Fremdrostablagerung vorzubeugen und die Schnitthaltigkeit der Klinge zu erhalten. Nach der Reinigung schützt du die Klingen am besten mit Protektoren, durch geeignete Aufbewahrung in einem Messerblöcken oder Einsätzen für Gastronorm-Behälter.


UNSERE TIPPS ZUR MESSERPFLEGE

LAGERUNG

Die Messer sollten trocken und sicher aufbewahrt werden. Lasse die Messer in Reichweite von Kindern niemals offen liegen.

SICHERHEIT

GIESSER-Messer sind sehr scharf. Beim Spülen und Trocknen der Klinge sowie beim Kontakt mit der Messerspitze solltest du vorsichtig sein. Messer nie als Dosenöffner, Schraubenzieher, Hebel oder Hackbeil zweckentfremden.

SCHÄRFE

Ziehe die Klinge regelmässig mit dem Wetzstahl oder einem feinen Schleifstein ab. So erhöht sich die Standzeit der Schneide und sie bleibt dauerhaft scharf.

UNTERLAGE

Verwende beim Schneiden ein Holz- oder Kunststoffbrett. Marmor- oder Granitbretter schaden der Schneide. Nie auf einem Teller auf Metall oder Stein schneiden.

GRIFFE

Die Giesser Kunststoffgriffe sind absolut pflegeleicht. Griffe aus Holz kannst du von Zeit zu Zeit mit Melkfett oder passenden Ölen pflegen. Holzgriffe mit warmem Wasser reinigen; niemals im Wasser liegen lassen, sonst quillt das Holz auf.

REINIGUNG

Reinige dein Messer nach Gebrauch sofort. Nach der Berührung mit Fruchtsäuren und anderen säurehaltigen Lebensmitteln (z.B. Senf) die Messerklinge unverzüglich reinigen.

Spüle dein Messer nach Möglichkeit von Hand:

So vermeidest du, dass die Klinge länger als nötig mit aggressiven Spülmitteln oder chlorhaltigem Wasser in Berührung kommt.

Bei der Reinigung in der Spülmaschine darauf achten, dass nur Spülmittel verwendet werden, die von der Schneidwaren- und Besteckindustrie empfohlen werden.


GIESSER-Klingen richtig pflegen:

Wer regelmässig nachschleift und abzieht, erhält die Schärfe seiner Messer.

Täglich und auf lange Sicht.

Professionelle Koch-und Fleischermesser sind sehr unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt. Jeder Arbeitsbereich ist anders, kein Schnitt gleicht dem nächsten. Eine hohe mechanische Druckaktivität und wechselndes Schnittgut beanspruchen die Schneide entsprechend stark. Abnutzungserscheinungen kannst du ganz einfach vorbeugen, indem du deine GIESSER-Messer regelmässig schleifst und so Schärfe und Schnitthaltigkeit erhältst. Du benötigst dazu lediglich etwas Übung und das richtige Schärfwerkzeug.

Denn nur ein wirklich scharfes Messer schneidet effizient, sicher und gut. Regelmässiges Nachschleifen und Polieren garantieren scharfe Klingen für den täglichen Einsatz. Ob Maschinenschliff, Wetzstahl, Schleifstein oder Handschärfgerät.


UNSERE TIPPS ZUM RICHTIGEN SCHLEIFEN

  • Die Messerklinge sollte regelmässig mit dem Wetzstahl oder einem feinen Schleifstein abgezogen werden. Dadurch erhöht sich die Standzeit der Schneide. Das Messer bleibt länger scharf.
  • Beim Nachschleifen der Klingen darauf achten, dass nach dem Vorschliff die Oberfläche mit einem sehr feinen Schleifband oder mit einer Filzscheibe wieder verfeinert wird.
  • Schleife dein Messer auf einem Schleifstein mit viel Wasser ? es verhindert, dass der Stahl zu heiss wird und so an Schnittkraft verliert. Beim Bandschleifapparat darauf achten, dass der Stahl nicht zu heiss wird.
  • Der Schleifstein muss rund laufen, das garantiert einen gleichmässigen Schliff und ein optimales Klingenprofil.
  • Beim Nachschleifen darauf achten, dass nach dem Vorschliff die Oberfläche mit einem sehr feinen Schleifband oder mit einer Filzscheibe wieder verfeinert wird.
  • Den beim Schleifen entstandenen Faden auf einem Handabziehstein vorsichtig abziehen. Ziehst du zuviel ab, ist die Klinge sofort wieder stumpf.



* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten